Vereinsportrait

Chronik der Abteilung "Tennis"

Die Tennisabteilung der SpVgg Au feierte im Jahre 2007 ihr 30-jähriges Jubiläum.

Im März 1977 fand im Auer Sportheim die Gründungsversammlung der Tennisabteilung statt. Sechzig Personen waren gefunden, die als Gründungsmitglieder die Tennisabteilung der SpVgg aus der Taufe hoben.

Nachdem die ersten zwei Plätze im Frühjahr 1977 im Stadion erstellt wurden, konnte die Abteilung am 1. Juli 1977 ihr großes Eröffnungsfest feiern. Noch im selben Jahr wurde mit dem Bau eines Aufenthaltsraumes, dem sogenannten "Josefsstüble" begonnen, zu dem der damalige Bürgermeister Josef Weikmann Pate stand.

Die Zahl der Interessenten, welche dem Club beitreten wollten, war ständig ansteigend . Deshalb wurde 1980 beschlossen, die Anlage um nochmals zwei Tennisplätze zu erweitern. Im selben Jahr nahm auch erstmals eine Auer Herrenmannschaft an der Turnierrunde des Bayerischen Tennisverbandes teil, die auf Anhieb die Meisterschaft erringen konnte. In der Saison 1981 konnten bereits eine zweite Herren-, eine Damen- und eine Juniorenmannschaft zu den Punktespielen angemeldet werden.

Auf Grund des erweiterten Spielbetriebs war der Bedarf an Sanitär- und Umkleidemöglichkeiten nicht mehr zufriedenstellend. Deshalb entschloss man sich für die Erweiterung des Clubheims. So wurden im Winter 1982/83 ein Geräteraum eine Küche, zwei Umkleideräume mit Duschen, eine Abstellraum und zwei Toiletten angebaut.

Aus einstmals sechzig Gründern hatte sich die Anzahl der Mitglieder beim 10-jährigen Bestehen auf 140 gesteigert. Bei Festivitäten platzte unsere kleine Hütte aus allen Nähten. Im Winter 1989/90 erfolgte die Erweiterung zur heutigen Größe, eine neue nach Westen gerichtete Terrasse erhielt eine volle Überdachung. Der Innenraum des Clubheims sowie die Küche bekamen neue Einrichtungen. Um die bauliche Maßnahme finanziell bewältigen zu können, wurden über 1200 freiwillige Arbeitsstunden von vielen Mitgliedern geleistet. Auch die Bewässerungsanlage wurde in diesem Jahr modernisiert. Dadurch ist gewährleistet, dass die Sandplätze maschinell ohne besonderen Aufwand besprengt werden können.

Neben der Teilnahme an Wettkämpfen bietet die Tennisabteilung genügend Möglichkeiten für breitensportliche Aktivitäten.

Das besondere Augenmerk gilt jedoch der Förderung des Nachwuchses. Über das Kleinfeldspiel mit kindgerechtem Material erzielen die Kleinsten schnell Fortschritte und werden so an das „große“ Tennis herangeführt.

Die Geschicke der Abteilung lenkten bisher:

1977/1978  Helmut Lederer
1979/1982  Hans Sägmüller
1983/1984  Carl-Erhard Federhen
1985/1991  Hanspeter Albrecht
1992/1993  Bernd Kiefer
1994/1995  Hanspeter Albrecht
1996/2002  Irene Ruffer
2003/2007 Gerhard Fischer
2008/2009 Anton Zimmermann
2010/2012 Gordon Knische
seit 2012   Andreas Menasch

Nach oben